06.04.2020 Schreiben von unserem Vorstand Michel Frenzel-Assih Liebe Interessenten, danke, dass Sie sich Zeit nehmen für unsere Website! In diesen Zeiten, in denen vieles auf der Welt ins Stocken geraten ist, dürfen wir dennoch die nicht vergessen, die an uns glauben, auf unsere Hilfe hoffen: die Bewohner von Klologo. Unser Projekt, dort den dritten Brunnen zu errichten, ist im Werden. Allerdings stockt das derzeit etwas – man muss einfach Geduld haben heute. Und natürlich wollen die anderen Ortsteile von Klologo auch frisches, gesundes Wasser. Wir müssen also weiter Spenden sammeln. Das wird im Augenblick schwieriger sein als sonst – und trotzdem bleiben wir dran, bemühen uns um Spenden für unsere hilfreichen Ziele. Es gibt auch gute Nachrichten: mit einer großen Einzelspende können wir derzeit am Kindergarten einen überdachten Spielplatz mit Rutschbahn und Schaukel sowie mit Schlafplätzen errichten. Der Spielplatz soll vor Sommeranfang fertig sein. Und: Wir haben neue Mitglieder gewonnen, denen wir herzlich danken für ihr Interesse an unserer Arbeit! Wir würden uns von Herzen freuen, wenn Sie sich uns anschließen wollen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen wollen! Die Daten dazu gibt es hier in der Website. Alles Gute!
Wörtlich zitiert Der 22. April ist Earth Day der Tag wurde 1970 ins Leben gerufen als Aufforderung zum Kampf für die Umwelt. „Auf einem Plakat aus Anlass des ersten World Day stand: „Wir haben den Feind erkannt – wir sind der Feind.“ Wird dies nun, 50 Jahre später, das Jahr sein, in dem die Menschheit aufhört, den Planeten, dessen Rohstoffe wir dezimieren und ausbeuten, als Selbstverständlichkeit zu sehen? Werden wir uns jetzt auch der Tatsache bewusst werden, wie verwundbar wir als Spezies eigentlich sind?“ The Guardian, 22. April 2020 What they said April 22 is Earth Day – a day proclaimed in 1970 to fight for the environment. “A poster to mark the first Earth Day featured the quote: “We have met the enemy and he is us.” Fifty years on, will this be the year we collectively stop taking the planet for granted, degrading and exploiting its resources? Will we now, also, realise how vulnerable a species we actually are?” The Guardian, April 22, 2020
25. April: Welt-Malaria-Tag „Zero Malaria – starts with me“ (Null Malaria – und das beginnt bei mir) ist der Slogan einer weltweiten Kampagne zum Kampf gegen die von einer Mücke übertragene Krankheit. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stirbt alle zwei Minuten ein Kind an Malaria – die meisten Opfer dieser Infektionskrankheit sind Kinder aus Afrika. Noch gib es keinen Impfstoff. Die aktuellen Zahlen des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichten Malaria Report 2019 sind ernüchternd: Etwa 405.000 Menschen sind im Jahr 2018 weltweit an der Krankheit gestorben. Über drei Milliarden Menschen sind nach Schätzungen der WHO von einer Infektion bedroht. Den besten Schutz böte die Trockenlegung von Sümpfen, um der Mücke das feucht-warme Habitat zu entziehen. Auf diese Weise wurde in Europa im 20. Jahrhundert die Krankheit ausgerottet. Guten Schutz vor den nachtaktiven Mücken bieten ein Moskitonetz über dem Bett und Insekten-abweisende Mittel, sowie ab 17 Uhr langärmlige Oberteile, lange Hosen, und helle Kleidung, auf der man die Mücke erkennt, wenn sie sich niederlässt. (Für Reisen in ein Malaria-gefährdetes Land empfiehlt die WHO Anti-Malaria Tabletten, die vor und während des Aufenthaltes einzunehmen sind; die Mücken werden jedoch gegen immer mehr Medikamente resistent, wie Forscher nachweisen können.) Die einheimische Bevölkerung hat nicht in allen Regionen des Kontinents Moskitonetze und Insektizide oder Repellents zur Verfügung. Es gibt jedoch eine Anzahl von Initiativen, um die Meschen mit insektizid-getränkte Moskitonetzen zu versorgen. Da wirksamste Mittel wäre ein Impfschutz; daran wird schon lange geforscht; der Durchbruch ist noch nicht erzielt; der derzeitig erprobte Impfschutz wirkt nicht gegen alle Erreger. Vor einem Jahr, im April 2019, begann ein Pilotversuch, bei dem rund 360.000 Kleinkinder in Malawi, Ghana und Kenia mit einem neuen Serum geimpft wurden.
Wir danken folgenden Firmen für Ihre großzügigen Spenden!
© Kekeli Togo e.V.
02.02.2020 Dankschreiben Michel Frenzel-Assih
10.02.2020 Unsere Reise Togo Neue Videos auf unseren Youtube-Kanal Togoreise 2020 und Besuch im Kloster
12.02.2020 M&M Militzer & Münch Group
15.02.2020 Vielen Dank der Firma Wilo und M&M
18.02.2020 Einweihungsfeier 16.01.2020 Neues Video auf unseren Youtube-Kanal

Aktuelles 2020

12.02.2020 Unterstützen Sie Kekeli Togo e.V. durch Ihren Einkauf auf smile.amazon.de
Neues Projekt: Bau des Kindergarten Bei unseren Besuch in Klologo im Januar 2020 mussten wir feststellen, in welchen schlechten Zustand der dortige Kindergarten ist. Mit Hilfe von einer großzügigen Spende können wir nun den Kindergarten renovieren und Spielmöglichkeiten anschaffen. Weitere Infos und Bilder finden Sie hier.
20.02.2020 VR Bank Bayreuth-Hof eG Bericht über unser erfolgreiches Crowdfunding-Projekt auf Facebook und in der Frankenpost.
27.04.2020 60. Jahrestag der Unabhängigkeit Togo
Wir danken folgenden Firmen für Ihre großzügigen Spenden!
© Kekeli Togo e.V.
02.02.2020 Dankschreiben Michel Frenzel-Assih 12.02.2020 M&M Militzer & Münch Group
15.02.2020 Vielen Dank der Firma Wilo und M&M
18.02.2020 Einweihungsfeier 16.01.2020 Neues Video auf unseren Youtube-Kanal
20.02.2020 VR Bank Bayreuth-Hof eG Bericht über unser erfolgreiches Crowdfunding-Projekt auf Facebook und in der Frankenpost
12.02.2020 Unterstützen Sie Kekeli Togo e.V. durch Ihren Einkauf auf smile.amazon.de

Aktuelles 2020

06.04.2020 Schreiben von unserem Vorstand Michel Frenzel-Assih Liebe Interessenten, danke, dass Sie sich Zeit nehmen für unsere Website! In diesen Zeiten, in denen vieles auf der Welt ins Stocken geraten ist, dürfen wir dennoch die nicht vergessen, die an uns glauben, auf unsere Hilfe hoffen: die Bewohner von Klologo. Unser Projekt, dort den dritten Brunnen zu errichten, ist im Werden. Allerdings stockt das derzeit etwas – man muss einfach Geduld haben heute. Und natürlich wollen die anderen Ortsteile von Klologo auch frisches, gesundes Wasser. Wir müssen also weiter Spenden sammeln. Das wird im Augenblick schwieriger sein als sonst – und trotzdem bleiben wir dran, bemühen uns um Spenden für unsere hilfreichen Ziele. Es gibt auch gute Nachrichten: mit einer großen Einzelspende können wir derzeit am Kindergarten einen überdachten Spielplatz mit Rutschbahn und Schaukel sowie mit Schlafplätzen errichten. Der Spielplatz soll vor Sommeranfang fertig sein. Und: Wir haben neue Mitglieder gewonnen, denen wir herzlich danken für ihr Interesse an unserer Arbeit! Wir würden uns von Herzen freuen, wenn Sie sich uns anschließen wollen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen wollen! Die Daten dazu gibt es hier in der Website. Alles Gute!
10.02.2020 Unsere Reise Togo Neue Videos auf unseren Youtube-Kanal Togoreise 2020 und Besuch im Kloster
Neues Projekt: Bau des Kindergarten Bei unseren Besuch in Klologo im Januar 2020 mussten wir feststellen, in welchen schlechten Zustand der dortige Kindergarten ist. Mit Hilfe von einer großzügigen Spende können wir nun den Kindergarten renovieren und Spielmöglichkeiten anschaffen. Weitere Infos und Bilder finden Sie hier.
Wörtlich zitiert Der 22. April ist Earth Day der Tag wurde 1970 ins Leben gerufen als Aufforderung zum Kampf für die Umwelt. „Auf einem Plakat aus Anlass des ersten World Day stand: „Wir haben den Feind erkannt – wir sind der Feind.“ Wird dies nun, 50 Jahre später, das Jahr sein, in dem die Menschheit aufhört, den Planeten, dessen Rohstoffe wir dezimieren und ausbeuten, als Selbstverständlichkeit zu sehen? Werden wir uns jetzt auch der Tatsache bewusst werden, wie verwundbar wir als Spezies eigentlich sind?“ The Guardian, 22. April 2020 What they said April 22 is Earth Day – a day proclaimed in 1970 to fight for the environment. “A poster to mark the first Earth Day featured the quote: “We have met the enemy and he is us.” Fifty years on, will this be the year we collectively stop taking the planet for granted, degrading and exploiting its resources? Will we now, also, realise how vulnerable a species we actually are?” The Guardian, April 22, 2020
25. April: Welt-Malaria-Tag „Zero Malaria – starts with me“ (Null Malaria – und das beginnt bei mir) ist der Slogan einer weltweiten Kampagne zum Kampf gegen die von einer Mücke übertragene Krankheit. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stirbt alle zwei Minuten ein Kind an Malaria – die meisten Opfer dieser Infektionskrankheit sind Kinder aus Afrika. Noch gib es keinen Impfstoff. Die aktuellen Zahlen des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichten Malaria Report 2019 sind ernüchternd: Etwa 405.000 Menschen sind im Jahr 2018 weltweit an der Krankheit gestorben. Über drei Milliarden Menschen sind nach Schätzungen der WHO von einer Infektion bedroht. Den besten Schutz böte die Trockenlegung von Sümpfen, um der Mücke das feucht-warme Habitat zu entziehen. Auf diese Weise wurde in Europa im 20. Jahrhundert die Krankheit ausgerottet. Guten Schutz vor den nachtaktiven Mücken bieten ein Moskitonetz über dem Bett und Insekten-abweisende Mittel, sowie ab 17 Uhr langärmlige Oberteile, lange Hosen, und helle Kleidung, auf der man die Mücke erkennt, wenn sie sich niederlässt. (Für Reisen in ein Malaria-gefährdetes Land empfiehlt die WHO Anti- Malaria Tabletten, die vor und während des Aufenthaltes einzunehmen sind; die Mücken werden jedoch gegen immer mehr Medikamente resistent, wie Forscher nachweisen können.) Die einheimische Bevölkerung hat nicht in allen Regionen des Kontinents Moskitonetze und Insektizide oder Repellents zur Verfügung. Es gibt jedoch eine Anzahl von Initiativen, um die Meschen mit insektizid-getränkte Moskitonetzen zu versorgen. Da wirksamste Mittel wäre ein Impfschutz; daran wird schon lange geforscht; der Durchbruch ist noch nicht erzielt; der derzeitig erprobte Impfschutz wirkt nicht gegen alle Erreger. Vor einem Jahr, im April 2019, begann ein Pilotversuch, bei dem rund 360.000 Kleinkinder in Malawi, Ghana und Kenia mit einem neuen Serum geimpft wurden.
27.04.2020 60. Jahrestag der Unabhängigkeit Togo
Kekeli Togo e.V.