Wir danken folgenden Firmen für Ihre großzügigen Spenden!
© Kekeli Togo e.V.
Soforthilfe - unbürokratische Ad-hoc-Hilfsgüter-Lieferungen Lebensmittel und Masken für Klologo Ein Hilferuf aus Klologo erreichte uns: Die Lebensmittelpreise steigen, sind zum Teil um 200 Prozent erhöht – ob wir helfen können? Durch die Corona-Maßnahmen, wie Ausgangssperre, sind sämtliche Aktivitäten verboten. Somit kommt es zu Problemen bei Transport und dadurch zu Lieferengpässen, besonders von Lebensmitteln. Dies erklärt den rasanten Anstieg der Lebensmittelpreise. Bei sehr niedrigem bzw. nicht vorhandenem Grundeinkommen der Bevölkerung führt das unweigerlich zu Hunger, Mangelernährung und Krankheiten. Obwohl es laut WHO derezit „nur“ 124 Covid-19 Infizierte und 9 Todesfälle gibt, dürfte die Dunkelziffer wesentlich höher sein. Denn betrachtet man die medizinische Versorgung in Togo bzw. jedem Entwicklungsland, wird einem bewusst, dass die Erkrankungs- und Sterberate wesentlich höher ist, da gerade in ländlichen Gegenden die meisten Erkrankten sich keinen Arzt leisten können, oder getestet werden. Wir haben beschlossen, eine Sofort-Hilfe-Spende in Höhe EUR 1000 vom Vereinskonto zu überweisen. Davon kaufen unsere Vertrauensleute vor Ort, der Dorfvorsitzende, dem wir voll vertrauen können, sowie Bruder und Schwester des Vereinsvorsitzenden, Reis und Nudeln sowie Gesichtsmasken und werden die Spenden im Dorf verteilen. Dank der zwei schon existierenden Brunnen ist Trinkwasser zur hygienischen Zubereitung vorhanden. Zuerst werden wir die Einwohner mit den Spenden versorgen, die sich am Bau der Brunnen beteiligt haben, indem sie mit großem körperlichen Einsatz per Hand die Gräben für die Leitungen aushoben; dann an Risikogruppen: an die Älteren oder Menschen mit Vorerkrankungen. Leider können wir nicht jedem der 5000 Einwohner helfen. Wir hoffen aber auf weitere Spenden von unseren Freunden, Bekannten, Unterstützern. Wir wissen, dass dies auch für uns in Deutschland eine schwere und ungewisse Zeit ist. Durch Kurzarbeit, drohende Arbeitslosigkeit werden auch bei uns viele in eine Notlage kommen. Aber bitte, denkt in dieser schweren Zeit auch an unsere Freunde in Klologo. Jeder kleinste Betrag ist ein großer Schritt zum Ziel. Selbst durch einen Einkauf über https://smile.amazon.de oder über den Einsatz unserer Suchmaschine https://www.ngobrowser.org/KekeliTogo kann jeder ohne extra Kosten sein Teil dazu beitragen. Weitere Infos und unser Spendenkonto auf unserer Homepage oder einfach auf unserer Facebook-Seite www.facebook.de/TogoKekeli über den Spendenbutton. Wir hoffen auf eure Unterstützung und – ganz wichtig : bleibt gesund. Euer Michel Kossih Frenzel-Assih Vorsitzender Kekeli Togo e.V. 09.05.2020
Humanitäre Soforthilfe Die Soforthilfe wurde übergeben. (10.05.2020)
Wir danken folgenden Firmen für Ihre großzügigen Spenden!
© Kekeli Togo e.V.
Soforthilfe - unbürokratische Ad-hoc- Hilfsgüter-Lieferungen Lebensmittel und Masken für Klologo Ein Hilferuf aus Klologo erreichte uns: Die Lebensmittelpreise steigen, sind zum Teil um 200 Prozent erhöht – ob wir helfen können? Durch die Corona-Maßnahmen, wie Ausgangssperre, sind sämtliche Aktivitäten verboten. Somit kommt es zu Problemen bei Transport und dadurch zu Lieferengpässen, besonders von Lebensmitteln. Dies erklärt den rasanten Anstieg der Lebensmittelpreise. Bei sehr niedrigem bzw. nicht vorhandenem Grundeinkommen der Bevölkerung führt das unweigerlich zu Hunger, Mangelernährung und Krankheiten. Obwohl es laut WHO derezit „nur“ 124 Covid-19 Infizierte und 9 Todesfälle gibt, dürfte die Dunkelziffer wesentlich höher sein. Denn betrachtet man die medizinische Versorgung in Togo bzw. jedem Entwicklungsland, wird einem bewusst, dass die Erkrankungs- und Sterberate wesentlich höher ist, da gerade in ländlichen Gegenden die meisten Erkrankten sich keinen Arzt leisten können, oder getestet werden. Wir haben beschlossen, eine Sofort-Hilfe-Spende in Höhe EUR 1000 vom Vereinskonto zu überweisen. Davon kaufen unsere Vertrauensleute vor Ort, der Dorfvorsitzende, dem wir voll vertrauen können, sowie Bruder und Schwester des Vereinsvorsitzenden, Reis und Nudeln sowie Gesichtsmasken und werden die Spenden im Dorf verteilen. Dank der zwei schon existierenden Brunnen ist Trinkwasser zur hygienischen Zubereitung vorhanden. Zuerst werden wir die Einwohner mit den Spenden versorgen, die sich am Bau der Brunnen beteiligt haben, indem sie mit großem körperlichen Einsatz per Hand die Gräben für die Leitungen aushoben; dann an Risikogruppen: an die Älteren oder Menschen mit Vorerkrankungen. Leider können wir nicht jedem der 5000 Einwohner helfen. Wir hoffen aber auf weitere Spenden von unseren Freunden, Bekannten, Unterstützern. Wir wissen, dass dies auch für uns in Deutschland eine schwere und ungewisse Zeit ist. Durch Kurzarbeit, drohende Arbeitslosigkeit werden auch bei uns viele in eine Notlage kommen. Aber bitte, denkt in dieser schweren Zeit auch an unsere Freunde in Klologo. Jeder kleinste Betrag ist ein großer Schritt zum Ziel. Selbst durch einen Einkauf über https://smile.amazon.de oder über den Einsatz unserer Suchmaschine https://www.ngobrowser.org/KekeliTogo kann jeder ohne extra Kosten sein Teil dazu beitragen. Weitere Infos und unser Spendenkonto auf unserer Homepage oder einfach auf unserer Facebook-Seite www.facebook.de/TogoKekeli über den Spendenbutton. Wir hoffen auf eure Unterstützung und – ganz wichtig : bleibt gesund. Euer Michel Kossih Frenzel-Assih Vorsitzender Kekeli Togo e.V. 09.05.2020
Humanitäre Soforthilfe Die Soforthilfe wurde übergeben. (10.05.2020)