Preloader

Hunger kann mehr Menschen töten als COVID-19

Home|Gemeinnützig|Hunger kann mehr Menschen töten als COVID-19

„Die Zahl der chronisch hungernden Menschen ist im vergangenen Jahr um schätzungsweise 130 Millionen auf mehr als 800 Millionen gestiegen – etwa achtmal so viele wie die Gesamtzahl der bisherigen COVID-19-Fälle. […] Für die am meisten gefährdeten Menschen werden die sekundären Auswirkungen der Pandemie – nicht das Coronavirus selbst – den größten Schaden anrichten. Und die durch COVID-19 ausgelöste Hungerpandemie droht der größte Killer zu werden“, liest man in einem Weltbank-Blog vom 2. Februar.

Wie soll man solche Schreckensnachrichten „verdauen“? Mit Empathie. Fühlen Sie, oder stellen Sie sich vor, zu fühlen, wie der Hunger schmerzt, im Wissen, wie gut wir es haben. Und dann aktiv werden. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie wir spenden können – das Internet zeigt zahlreiche Organisationen, die Geld sammeln, um den Hunger weltweit zu bekämpfen, zuverlässige Organisationen mit wenig oder gar keinem Overhead. Es wird sich gut anfühlen!

Im Idealfall könnten wir unsere traditionellen „Schlank-werden-für-den-Sommer“-Bemühungen im Frühling mit unserer „Hilfe-gegen-den-globalen-Hunger“-Bemühung kombinieren und spenden, was wir im Lebensmittelgeschäft sparen. Wenn jede/r dies tun würde, vielleicht sogar in einer Gruppe, um sich gegenseitig noch besser zu motivieren, nur einen Frühling lang – was könnten wir da nicht alles erreichen?

Post Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Visitors

004138
Views Last 30 days : 734

Wir finanzieren unsere Projekte durch Spenden – helfen Sie mit! Jeder Beitrag zählt!

 

 

VR Bank Bayreuth-Hof eG
Kekeli Togo e.V.
IBAN DE317806089600007015 21
BIC GENODEF1HO1

Werden Sie Mitglied!

Kontakt

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Klologo auf Google Earth

Adresse:

Kekeli Togo e.V.

Gutenbergstr. 16

95032 Hof, Deutschland

© 2023 Kekeli Togo e.V.