Preloader

Interview mit einem neuen Mitglied

Home|Gemeinnützig|Interview mit einem neuen Mitglied
Horst-Dietrich-Helb

Fragen an Dr. Horst-Dietrich Helb, Münster

1) Eckdaten

Ein paar „Eckdaten“ bitte: Alter, Beruf, Kinder, Freizeit-Beschäftigung, Ehrenamt oder Engagement in Gemeinde, Verein, Kirche…

  • Alter: 80 Jahre
  • Beruf: Physiker, IT-Organisator
  • Kinder: 3 erwachsene Kinder, 10 Enkelkinder
  • Freizeit-Beschäftigung: Lesen, Foto-Bücher erstellen
  • Ehrenamt oder Engagement in Gemeinde, Verein, Kirche… früher: Mitarbeit in der Kirchengemeindeleitung, jetzt: Büroarbeit für Jugendzeltlager

2) Kenntnisse über den Verein Kekeli Togo

Sie sind kein Hofer, haben über uns also nicht in der Lokal- oder Regional-Presse gelesen. Wie sind Sie auf den Verein Kekeli Togo aufmerksam geworden?

  • Ich bin in Hof zur Schule gegangen und habe von einem Schulfreund von dem Verein gehört.

Was wissen Sie über die Ziele und Projekte des Vereins?

  • Nachdem ich von dem Verein gehört hatte, habe ich mich in Internet genauer über die Ziele und Projekte des Vereins informiert.

Welches Projekt beeindruckt Sie am meisten?

  • Jedes der aktuellen Projekte empfinde ich beeindruckend. Wenn ich mich dennoch für eines entscheiden soll, dann „Mädchen-Projekt“ Welches empfinden Sie als das wichtigste Projekt?
  • „Ausbildung als Chance“

3) Informationen auf der Website

Finden Sie, dass die Website – https://association-kekeli-togo.com/blog/ – ausreichend informiert?

Wenn nicht, welche Information fehlt?

  • Mir fehlt in der oberen Button-Zeile mit den Buttons „Home … Text-Suche“ neben dem Button „unsere Projekte +“ ein Button „bisherige Projekte“ über bisherige und erfolgreich durchgeführte Projekte. Man findet Informationen über bisherige Projekte zwar auch auf anderen Wegen, in der oberen Zeile würden die bisherigen Projekte allerdings neben den aktuellen Projekten, die sich hinter „unsere Projekte +“ verbergen, am ehesten gesucht.
  • Man könnte auch folgendermaßen vorgehen: Man bietet einen Button „unsere Projekte“an und klappt beim Anklicken dann die Unter-Buttons „aktuelle Projekte“ und „bisherige Projekte“ auf.
  • Von meinem Schulfreund wusste ich, dass es ein Brunnenbau-Projekt gab, ich fand es zunächst aber nur durch die Textsuche.

Welche Inhalte würden Sie gerne noch dort sehen?

  • Man könnte noch Kurz-Interviews mit Personen präsentieren, die von Projekten profitiert haben. Dies könnte auf der Seite geschehen, auf der ein Projekt vorgestellt wird.

Haben Sie aus Ihrer Erfahrung einen Vorschlag, wie der Verein zu Spenden kommen kann? Können Sie gezielte Maßnahmen, die Sie von anderswo kennen, vorschlagen?

  • Man könnte das Überweisen von Spenden über QR-Code erleichtern. Dies wäre sicherlich für junge Leute attraktiv.
  • Man sollte mehr für monatliche Dauerspenden werben in einer Größenordnung, die viele Menschen in Deutschland heute ohne spürbare Einschränkung verkraften können: etwa 10 €, 15 €, 20 €.

4) Werbe-Material

Möchten Sie an ihrem Wohnort, in Ihrer Familie/Gemeinde/Bekanntschaft Werbung für Kekeli Togo machen? Wenn ja, welche Materialien bräuchten Sie dann vom Verein?

  • Werbematerialien benötige ich nicht, da ich papierlos per E-Mail auf die Internet-Adresse des Vereins aufmerksam machen kann. Denn auf diesem Weg sind immer aktuelle Informationen zu finden.

5) Reise nach Togo

Würden Sie zu einem bestimmten Anlass nach Togo reisen?

  • Altersbedingt unternehme ich keine weiten Reisen mehr.

6) Besonderheit des Vereins Kekeli Togo

Was ist aus Ihrer Sicht die Besonderheit des Vereins Kekeli Togo?

  • Es fasziniert mich, dass einige wenige Privatpersonen einen solchen Verein gegründet haben, der aus persönlicher Kenntnis und Betroffenheit heraus in einem kleinen afrikanischen Ort zielgenaue und umfassende Hilfe in wichtigen Lebensbereichen für die dortigen Menschen bietet.
  • Wegen der persönlichen Kenntnisse der Situation vor Ort kann der Bevölkerung entsprechend dem dringendsten Bedarf geholfen werden.
  • Die persönlichen Kontakte und Sprachkenntnisse ermöglichen es, geeignete Helfer vor Ort zu finden, die die Projekte vor Ort unterstützen und ihren langfristigen Nutzen sicherstellen.
  • Große NGOs haben zwar mehr Geld, aber oft wechselnde Mitarbeiter, denen es schwerer fällt, geeignete Helfer vor Ort zu finden und diese langfristig zu motivieren.

Visitors

003446
Views Last 30 days : 453

Wir finanzieren unsere Projekte durch Spenden – helfen Sie mit! Jeder Beitrag zählt!

 

 

VR Bank Bayreuth-Hof eG
Kekeli Togo e.V.
IBAN DE317806089600007015 21
BIC GENODEF1HO1

Werden Sie Mitglied!

Kontakt

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Adresse:

Kekeli Togo e.V.

Gutenbergstr. 16

95032 Hof, Deutschland

Klologo auf Google Earth

© 2023 Kekeli Togo e.V.