Preloader

Nachrichten aus Klologo

Home|Gemeinnützig|Nachrichten aus Klologo

Azoli yéyé, der neue Weg, heißt das Mädchenhaus, das jetzt bald genützt werden kann. Es wurde an die Stromversorgung angeschlossen. Handwerker aus dem Dorf haben die Arbeiten erledigt. Und die 32 Stühle aus Kunststoff sind gekauft, die für Versammlungen, Schulungen und dergleichen gebraucht werden.  Unsere Partner in Klologo gehen gut mit den Spendengeldern um: Sie konnten einen Preisnachlass aushandeln.

Es sind ja Riesenbeträge, mit denen man in Togo und anderen ehemaligen französischen Kolonien rechnet: 180.000 F  CFA kosteten die Stühle – das sind umgerechnet circa 270 Euro. (Faustregel, um den ungefähren Euro-Betrag zu erhalten: Den F CFA Betrag um drei Nullen kürzen, dann geteilt durch zwei, mal drei. F CFA bedeutet heute: Francs – Communauté Française d’Afrique; früher  hieß es: Colonies Françaises d’Afrique. Die Kolonien hat man durch die Gemeinschaft (communauté) ersetzt.

Die UEMOA (Union Economique et Monétaire Ouest Africaine, die Westafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion) ist dabei, den F CFA durch eine neue gemeinsame Währung, den Eco, zu ersetzen. Der wieder, wie der F CFA, an den Euro gekoppelt ist. Das sollte im Juli 2020 passieren, fiel aber der Pandemie-Situation zum Opfer. Togo ist Mitglied der UEMOA.

Solidarität

„Der neue Weg“ – das ist der Weg des Selbstbewusstseins, der Selbstbestimmung, des Zusammenhaltes, der Weg zum schulischen Erfolg, den die Mädchen durch das Kekeli Mädchenprojekt nun gehen. Zusammenhalt und Solidarität herrschen neu auch unter den sieben von Kekeli Togo ausgebildeten Handwerkern: Kodjo, der angehende Schreiner, mit 24 Jahren der Älteste, kümmert sich um die Jüngeren. Wenn es Probleme z.B. in der Ausbildung gibt, können sie sich an ihn wenden; er hat pädagogische Erfahrung durch eine Zeit als Aushilfelehrer. Die Gruppe trifft sich nun regelmäßig.

Binden

Tausend waschbare Binden, Teil unseres Mädchenprojektes, sind auf dem Weg nach Klologo. Jedes der Mädchen unserer Zielgruppe – circa 250 – bekommt einen Basis-Satz Binden. Der Transportkarton wurde in Hof abgeholt und nach Düsseldorf gebracht, dort wird er in einem Container konsolidiert, nach Rotterdam gebracht. Von der Einschiffung bis Ankunft in Lomé ist das Stückgut vier Wochen unterwegs.  Dann geht es per LKW nach Klologo. Die Transportkosten waren 100 Euro; der Preis variiert  je nach Größe des Kartons.

Genäht wurden die Binden, wie auch in der Lokal-Presse berichtet, von Frauen aus unserer Region und von zwei Firmen, eine weitere örtliche Firma spendete Material.  Wir versuchen, mit unseren Projekten immer wieder in die Presse zu kommen – das gibt uns mehr Bekanntheit. Aufgrund der Artikel über die Binden konnten wir eine Menge von Spenden verzeichnen!

Spenden

Aus unseren eigenen Reihen kamen auch wieder extra Geld-Spenden herein: Zwei Schneiderinnen aus der Gruppe können sich über Spenden freuen, die ihnen erlauben, eine Nähmaschine anzuschaffen.  Und Madeleine, die Leiterin des CPPJF, des Komitees zur Förderung und zum Schutz der jungen Mädchen, bekommt einen neuen Laptop. Es ist ja unsere Politik, so viel wie möglich vor Ort kaufen zu lassen, um die heimische Wirtschaft zu unterstützen. Eine weitere größere Spende erreichte uns für die Einrichtung des Mädchenhauses: Mit dem Geld bekommt das Mädchenhaus eine WLAN-Anbindung.

Fördermittel

Mit Hilfe von Fördermitteln – das geht über Anträge, in denen wir das jeweilige Projekt, die Zielgruppe und die erwünschten Auswirkungen vorstellen – konnten wir zwei Bau-Projekte in Angriff nehmen; im Allgemeinen tragen wir als Verein circa 25 Prozent der Baukosten.  Für das Sanitärgebäude, das im Bau ist, haben wir Förderung erhalten von der Conrad-Stiftung und von eudim; für die WC-Anlage, die bald entsteht, bekamen wir Förderung vom Bayerischen Staat. Für die Verhütungsmittel im Rahmen des Mädchenprojektes hat uns „Apotheker Helfen“ wieder unterstützt; von ihnen haben wir auch schon Zuschüsse erhalten für unsere tragbaren Handwasch-

Post Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Visitors

004171
Views Last 30 days : 746

Wir finanzieren unsere Projekte durch Spenden – helfen Sie mit! Jeder Beitrag zählt!

 

 

VR Bank Bayreuth-Hof eG
Kekeli Togo e.V.
IBAN DE317806089600007015 21
BIC GENODEF1HO1

Werden Sie Mitglied!

Kontakt

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Klologo auf Google Earth

Adresse:

Kekeli Togo e.V.

Gutenbergstr. 16

95032 Hof, Deutschland

© 2023 Kekeli Togo e.V.